Gemeinsame Jahreshauptversammlung der Feuerwehren Malmeneich und Elz

Bild: Die für langjähriges Wirken ausgezeichneten Wehrmänner, eingerahmt von Bürgermeister Horst kaiser und dem stellvertretenden Kreisbrandinspektor (KBI) und Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes, Thomas Schmidt. vlnr.: Lukas Maurer,Jörg Mollandin, Heiko Metz, Oliver Trela, christoph Hunsänger und Guido Marder.

Das Jahr 2018 wird als einsatzreiches Jahr in die Geschichte der Feuerwehr der Gemeinde Elz eingehen. Zu 187 Einsätzen sind die Floriansjünder aus Elz und Malmeneich ausgerückt, im Jahr davor waren es nur 79 Einsätze gewesen, sagte GBI Hilmar von Schenck bei der jüngsten Jahreshauptversammlung im Elzer Feuerwehrgerätehaus. Besonders heraus ragte der 27. Mai 2018 mit einem Starkregen in Elz und 36 Einsätze der Wehren. Doch auch ansonsten hatten die wehren reichlich und vielfälltig zu tun. 123 Einsätze der technischen Hilfe kamen bislang zusammen, sowie 55 Brandeinsätze. Vierzehn Mal war die Feuerwehr auf der Autobahn gefordert. Die Einsatzabteilung war wie folgt: 161 Einsätze der Ortteilwehr Elz und 26 Einsätze für die Ortsteilwehr Malmeneich, wobei dort die gemeinsame Löschzug Alarme mit der Ortsteilwehr Elz mit gerechnet sind.bei den Einsätzen konnten 6 Personen aus Notlagen befreit werden. Wie Gemeindebrandinspektor von Schenck weiter anführte, wurde seitens der Gemeinde die technsiche Ausstattung erneut optimiert. Für die Nicht-Atemschutzgeräteträger gibt es dickere Einsatzhosen, vor allem zum Schutz bei kalter Witterung. Zum Jahresende muss die Gemeinde zudem einen fünfstelligen Betrag aufwenden, um die vom Land vorgegebene Umstellung auf digitale Alarmierung vorzunehmen.Dankbar zeigte sich der GBI für die Investionen der Fördervereine. Während in Elz unter anderem neue Helme für die Nicht Atemschutzgeräteträger angeschafft wurden, bekam die Feuerwehr Malmeneich einen Laptop und Helmleuchten aus dem Vereinsmitteln spendiert. Zahlreiche Beförderungen und Ehrungen , die Bürgermeister Kaisr gemeinsam mit dem GBI von Schenck vornahm: Zu Feuerwehranwärtern wurden Maximilian Fruhner, Paolo Luchesi, Florian Röser und Mika Simon, zum Feuerwehrwehrmann wurden Noah Metz und Oliver Martin (beide Malmeneich), zum Oberfeuerwehrman Dennis Pöhland (Malmeneich) , Elias Schäfer und Tim Simon, zum Hauptfeuerwehrmann Niklas Krüger, sowie Dennis Schermuly. mit dem silbernen Brandschutzehrenzeichen für 25 Jahre aktiven feuerwehrdienst wurde Oliver Trela geehrt, das goldene Brandschutzzeichen für 40 Jahre Feuerwehrdienst ging an Christoph Hunsänger. Das deutsche fitnesabzeichen in Bronze für Ausdauer, Kraft und Koordination ging an Heiko Metz (Malmeneich). Anerkennungsprämien für 10 Jahre Einsatzdienst ging an Lukas Maurer, sowie für 30 Jahre Einsatzdienst an heiko Metz und Jörg Mollandin (Malmeneich). Bürgermeister Horst Kaiser rief den Strakregen in Erinnerung, der viele Überflutungen in Elzern Kellern zur folge hatte. auch über solche Naturereignisse hinaus seien die Feuerwehren ständig und vielfälltig gefordert gewesen und ein Garant für schnelle und professionelle Hilfe. er verwies, ebenso wi der Vorsitzende der CDU fraktion in der Gemeindevertretung Bastian Hoffmann, auf die hohe Anerkennung, elche die Feuerwehr in der Lokalpolitik genieße. ab dem kommenden Jahr sollen daher besonders belastete Funktionsträger der Feuerwehr mit höheren Aufwandentschädigungen für ihr ehrenamtliches Tun Anerkennung und weitere Motivation erhalten. Harmonische und gute Zusammenarbeit aller Abteilungen sei ein wichtiger Garant für den guten Erfolg, bescheinigte der stellvertretende KBI und Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Thomas Schmidt, den Elzer Wehrleuten. für weitere 5 Jahre wurde GBI Hilmar von Schenck und sein Stellvertreter Guido Marder von den aktiven der Wehren in geheimer Wahl im amt bestätigt. bei nur 3 bzw. 5 gegenstimmen erhielten die seit 2014 amtierenden Eigengewächse der Elzer Feuerwehr damit einen überzeugenden Vertrauensbeweis. Ein Ergebnis, von dem ein Bürgermeister nur träumen kann, merkte Horst Kaiser hinzu.

 

Bild: Befördungen der Aktiven

Weitere Infos zur GJHV unter www.feuerwehr-elz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.