Kellerbrand

Zwei Brände innerhalb einer Woche in Malmeneich

Das von der Gemeinde Elz für die Feuerwehr Malmeneich angeschaffte neue Einsatzfahrzeug mit eingebautem Löschwassertank (TSF-W) ist zwar noch nicht offiziell übergeben, hat sich aber bereits innerhalb kurzer Zeit bei zwei Bränden in Malmeneich bewährt.

Am Donnerstag, den 18. Mai gab es erneut Feueralarm in Malmeneich. Kurz nach 19 Uhr war im Keller eines Wohnhauses in der Kapellenstraße ein Kellerbrand ausgebrochen. Ein Hauswasserwerk war vermutlich durch einen elektrischen Defekt in Brand geraten. Zwei mit Atemschutz ausgerüsteten Löschtrupps gelang es mit Hilfe einer Wärmebildkamera schnell, das Feuer zu lokalisieren und zu löschen. Schwieriger gestaltete sich die Entrauchung des Gebäudes mithilfe von Überdrucklüftern, da der Kellerraum über kein Fenster verfügte. Parallel durchgeführte Messungen der Kohlenmonoxid-Konzentration im Gebäude ergaben sehr hohe Werte auch nachdem der Brandrauch bereits ausgeblasen war. Somit zogen sich die Belüftungsmaßnahmen in die Länge. Im Anschluss konnte ein Notdienst des Energieversorgers die von der Feuerwehr vorsorgliche abgeschieberte Gasleitung im Brandraum wieder in Gang setzen. Die Feuerwehr Malmeneich war mit sechs, die Feuerwehr Elz mit 25 Einsatzkräften und einem kompletten Löschzug vor Ort. Der Hintergrunddienst des DRK-Ortsverbandes sicherte den Einsatz rettungsdienstlich ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.