Ein Lkw-Unfall auf der Autobahn und das Sturmtief „Frederike“ sorgte für Einsätze

Ein Lkw-Serienunfall auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Frankfurt löste am 17.01. einen Großeinsatz der Feuerwehren aus Elz und Malmeneich  aus. Am Unfall waren drei Lkw beteiligt, die hintereinander fuhren. Beim einem Ausweichversuch touchierte der mittlere Lkw das Heck des vorausfahrenden Lkw und riss sich dabei den Tank auf. Der total beschädigte Lkw kam schließlich nach etwa 150 Metern auf der mittleren Fahrspur zum Stehen und war danach nicht mehr Manövrierfähig. Zum Glück wurde niemand bei dem Unfall verletzt. Die Feuerwehren konnten ein Eindringen des Diesels ins Erdreich gerade noch verhindern. Es bildete sich ein Kilometerlanger Rückstau.

Bereits vom Deutschen Wetterdienst (DWD) wurde frühzeitig das Sturmtief „Friederike“ mit Orkan-Böen am 18.01.gemeldet. Umgestürzte Bäume blockierten nachmittags die B8 Richtung Elz. Die Feuerwehr Elz schnitt die querliegenden Bäume mit Unterstützung des hinzugezogenen Forstwirtes von der Gemeinde Elz ab. Da Hessen Mobil (Straßenmeisterei) durch etliche weitere Sturmschäden überlastet war, erfolgte die Sperrung durch Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Malmeneich und Elz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.